portrait

Tobias Künzel

Tobias Künzel war Thomaner. Nach dem Abitur und 18 Monaten obligatorischer Wehrpflicht in der Nationalen Volksarmee hat er in Leipzig an der Hochschule für Musik Schlagzeug und Gesang studiert. In der DDR- Band „Amor & Die Kids“ war er der Schlagzeuger und Songlieferant unter anderem für die Schallplatte „No More Bockwurst“ . Bei den „Prinzen“ ist er Sänger und Songlieferant unter anderem für die CDs „Küssen verboten“, Alles nur geklaut“ und „Es war nicht alles schlecht“ . Ausserdem trommelt bei den Bands „Final Stap“ (D) und „Ruff As Stone (UK). Er schreibt gern Musicals wie „Comeback! Das Karl Marx Musical“ gemeinsam mit Steffen Lukas und Max Reeg , „Elixier“ gemeinsam mit Kati Naumann oder „Copperfield! The Musical“ nach dem Roman von Charles Dickens gemeinsam mit Harry Meacher . Diese Musicals wurden und werden auf Deutsch in Deutschland (u.a. Dresden, Berlin, Leipzig, Hamburg, Trier) und auf Englisch in England (u.a. London) aufgeführt. In seinem Studio produziert er neben ganz viel Musik auch Hörspiele wie zum Beispiel „Die kleine Schnecke Monika Häuschen“ von Kati Naumann, in denen er in über 65 Folgen als sächsisch sprechender "Regenwurm Schorsch“ zum Liebling der Hörerschaft zwischen 4 und 67 geworden ist. Tobias Künzel ist Sachse. Und heimlich auch ein bisschen Angelsachse.

Foto: Tine Acke